Tipps und Behandlungsmöglichkeiten von innerer Unruhe

Tipps und Behandlungsmöglichkeiten von innerer Unruhe2018-12-04T09:20:40+00:00

In der Ruhe liegt die Kraft!

Die Ruhe der Natur in sich aufnehmen und mit allen Sinnen genießen!

Die Ruhe der Natur in sich aufnehmen und mit allen Sinnen genießen!

Was tun gegen innere Unruhe und Nervosität?

Die mentale Haltung spielt eine große Rolle, wenn wir zur Ruhe kommen wollen. Seelenruhe ist eine Lebenskunst und hat viel mit Lebensweisheit und gesunder Lebensführung zu tun. „In der Ruhe liegt die Kraft“ ist ein bekanntes Zitat von Konfuzius, das heute mehr denn je gilt.

Gerade die Rastlosigkeit und das Rasen der Gedanken werden von vielen Betroffenen als unangenehm und störend im Alltag empfunden, aber auch körperliche Symptome wie das ständig zuckende Augenlid belasten zusätzlich. Apothekenpflichtige pflanzliche Beruhigungsmittel sind eine sanfte Unterstützung, um innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu erlangen. Doch es gibt auch noch weitere Behandlungsmöglichkeiten, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

Innere Ruhe durch Heilpflanzenkraft.
Passiflora-Extrakt wirkt beruhigend
bei innerer Unruhe und Stress!

Flower Power Passiflora

Die besten Tipps für mehr Ruhe und Gelassenheit:

Spaziergang am Meer hilft gegen innere Unruhe

Spaziergang an der frischen Luft, gerne auch in der Mittagspause, um den Arbeitsalltag zu unterbrechen und neue Kraft zu tanken

Coffeinhaltige Getränke machen unruhig

Meiden Sie Lebensmittel und Getränke, die Koffein oder Alkohol enthalten, und verzichten Sie auf Zigaretten – auch Nikotin kann innere Unruhe und Nervosität auslösen.

Yoga entspannt und beruhigt

Betreiben Sie sanfte Sportarten wie Yoga, Chi Gong oder autogenes Training, die die innere Ausgeglichenheit fördern und somit ein gutes Mittel gegen nervöse Unruhezustände sind; auch Meditation ist hilfreich; Ausdauersport wie Joggen, Fahrradfahren oder Schwimmen kann durch die Gleichförmigkeit der Bewegungen beruhigend wirken.

Passionsblume beruhigt auf natürliche Art

Pflanzliche Wirkstoffe wie Hopfen, Lavendel, Baldrian oder der Extrakt der Passionsblume wirken beruhigend und entspannend. Diese sind als Einzelsubstanzen oder in Kombination, beispielsweise in Tees oder Entspannungsbädern, enthalten, können aber auch in Tablettenform oder als konzentrierte Tropfen eingenommen werden.

Wirkungsweise

Bei Freundinnen können wir am besten unser Herz ausschütten - das tut einfach gut!

Regelmäßiges Telefonat mit Ihrer besten Freundin oder Ihrem besten Freund, bei dem Sie alles erzählen und so Ihre Sorgen loswerden können

Ein warmer Tee wärmt auch die Seele

Eine Tasse Tee vor dem Zubettgehen, wahlweise Ihr Lieblingsfrüchte- oder Kräutertee oder ein beruhigender Tee aus der Apotheke (Schwarzer Tee oder Grüner Tee, die Teein (= Koffein im Tee) enthalten, sind nicht geeignet!)

In der Badewanne wohlig entspannen - was gibt es Schöneres?

Pflegen Sie Entspannungsrituale! Diese helfen vor allem abends, abzuschalten. Wannenbad mit wohltuenden Badezusätzen wie beispielsweise Lavendel oder Melisse

Das Aufschreiben von Problemen löst die Anspannung und beruhigt den Geist.

Tagebuch schreiben: Auch das Festhalten von Sorgen und Ängsten in einem Tagebuch kann helfen, die belastenden Gedanken zu „entsorgen“ und den Alltag mit mehr Ruhe und Gelassenheit zu bewältigen

Die besten Lebensweisheiten zur inneren Ruhe:

„Entspanne Dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön“

Kurt Tucholsky

„Der beste Aussichtsturm des Lebens ist die Gelassenheit“

Ernst Ferstl

Was ohne Ruhepausen geschieht, ist nicht von Dauer“

Ovid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.)

Wunschlosigkeit führt zu innerer Ruhe“

Laotse (6. oder 4. - 3. Jh. v. Chr.)

„Wer seine Kraft bewahren und seinen Geist ausruhen lassen kann, wird Nerven wie Stahl bekommen“

Prentice Mulford (1834 - 1891)

„Ruhig abzuwarten erfordert oftmals mehr Stärke als das Handeln“

Damaris Wieser