Nervöse Unruhe muss nicht sein – Ursachen und hilfreiche Tipps für mehr innere Ruhe

Nervöse Unruhe muss nicht sein – Ursachen und hilfreiche Tipps für mehr innere Ruhe2018-10-31T08:01:27+00:00

Nervös, unruhig, angespanntProblem unserer Zeit: Nervöse Unruhe überall!

  1. Was ist nervöse Unruhe? Nervöse Unruhe ist normalerweise ein vorübergehender Zustand von Anspannung und Nervosität, der durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden kann. Besteht die Nervosität und Ruhelosigkeit längerfristig weiter, spricht man von einer seelischen Befindlichkeitsstörung, die belastende Folgebeschwerden nach sich ziehen kann, wie z.B. Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, stressbedingte chronische Erschöpfung.
  2. Woher kommt nervöse Unruhe?
    Nervöse Unruhe tritt vor allem in Lebenssituationen auf, denen wir uns nicht gewachsen fühlen. Wir fühlen uns überfordert und wünschen uns mehr Ruhe und Pausen zur Erholung und Regeneration! Da wir aber funktionieren wollen und müssen, laufen wir im Hamsterrad des Alltags weiter, bis es nicht mehr geht. Die Nerven liegen blank, wir sind angespannt und übernervös.
  3. Was tun gegen nervöse Unruhe? Neben Entspannungstechniken können auch pflanzliche Beruhigungsmittel auf natürliche Weise helfen, um zur Ruhe zu kommen. Auf alle Fälle sollte man den Ursachen der nervösen Unruhe auf den Grund gehen, um konkrete Lösungen zu finden.  Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Pflanzliche Beruhigungsmittel

Typische Anzeichen von nervösen Unruhezuständen sind:

Nervöse Unruhe – Symptome:

  • Gedanken, die ständig kreisen, grübeln, „sich permanent Sorgen machen“
  • Rastlosigkeit, Gefühl von Gehetztheit, Zeitdruck
  • Einschlaf-und Durchschlafstörungen…hier mehr lesen
  • Verdauungsprobleme (Durchfall oder Verstopfung)
  • Übererregung, hektische Bewegungen, motorische Unruhe
  • Ohrensausen, Tinnitus, Lärmempfindlichkeit
  • Zittern und Augenlidzucken
  • Reizbarkeit, übersensibles Nervenkostüm, Unausgeglichenheit
  • Stimmungsschwankungen, schlechte Laune, allgemeines Niedergeschlagenheitsgefühl

Wir beleuchten die Ursachen und Symptome von nervösen Unruhezuständen und informieren Sie über Möglichkeiten, wie Sie wieder zu mehr Ausgeglichenheit und innerer Ruhe finden. In der Naturheilkunde werden Arzneipflanzen mit beruhigender Wirkung, wie z.B. die Passionsblume empfohlen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

mehr erfahren über Passionsblume

Ursachen und häufige Auslöser von nervöser Unruhe:

Pausenloser Druck überfordert die Nerven

Pausenloser Druck überfordert die Nerven

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Leistungsdruck fördert die Nervosität

Leistungsdruck in Schule, Ausbildung, Studium, Beruf und Kindererziehung entsteht durch die immer höher werdenden Anforderungen und Ansprüche unserer modernen Gesellschaft. Z.B. können eine bevorstehende Abschlussprüfung oder ein wichtiger beruflicher Termin Auslöser für Nervosität sein. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Nervosität wirksam bekämpfen können…

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Stress und Zeitdruck bestimmen den Alltag

Stress und Zeitdruck bestimmen den Alltag

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Stress macht nervös und unruhig!

Es gibt zahlreiche Gründe für nervöse Unruhezustände, die oftmals eine Kombination aus Ängsten und Sorgen sowie Stress-Situationen darstellen: Hetze, Zeitmangel und Leistungsdruck stressen uns in Job und Beruf. Stress schadet vor allem dann der Gesundheit, wenn er als negativ und ausweglos empfunden wird. Hier erfahren Sie mehr… 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Mit Passiflora leichter entspannen und schneller abschalten

Mit Passiflora leichter entspannen und schneller abschalten

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Relaxen auf natürliche Art!

Tief entspannen und zur inneren Ruhe finden ist Erholung pur. Mit mehr Ruhe und Gelassenheit können alle Alltagsanforderungen in Beruf, Schule und Familie besser bewältigt werden. Sorgen und Konflikte können einen nicht mehr so schnell „aus der Ruhe bringen. Passionsblume – ein bewährtes Beruhigungsmittel der Naturmedizin – kann helfen. Hier erfahren Sie, wie Passionsblume wirkt…Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Tipps zur Beruhigung

Tipps gegen Stress

Tipp: PASSIFLORA® Tropfen

Lebenssituationen, die uns aus der Ruhe bringen können:

Prüfungsstress und Blackout

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ängste beunruhigen und mindern die Leistung!

Ängste, wie z.B. Prüfungsangst oder Lampenfieber, Existenzängste, Versagensängste, Flugangst oder Höhenangst führen zu Stress mit hoher Adrenalin- und Cortisol-Ausschüttung. Extreme Nervosität blockiert das Denkvermögen. Innere Unruhe und Nervosität können sich aufschaukeln bis hin zum totalen Blackout. Extreme Nervosität kann auch zu einem Nervenzusammenbruch führen, der schlimme Folgen haben kann. Soweit sollte man es nicht kommen lassen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Doppelbelastung in Job und Familie

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ständige Überlastung stresst Körper und Geist:

Mütter bzw. Eltern, die neben dem „Familien-Management“ zusätzlich auch berufliche Termine organisieren müssen, sind aufgrund der Doppelbelastung häufig von nervösen Unruhezuständen betroffen. Gerade Frauen zwischen 25 und 45 Jahren leiden häufig unter der Doppelbelastung von Familie und Beruf. Der Terminkalender ist übervoll und lässt keinen Raum für Erholung und Regeneration.Das Nervenkostüm wird immer schwächer, schon Kleinigkeiten führen zu Überreaktionen und gereiztem Verhalten.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Nervöse Psyche

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Psychische Belastungen führen zu innerer Unruhe:

Psychische Belastungen aufgrund von Krankheit, Todesfall, Scheidung oder Mobbing am Arbeitsplatz sind schwer zu ertragen und bringen das seelische Gleichgewicht durcheinander. Die innere Unruhe schleicht sich ins Unterbewußtsein und besteht sowohl tagsüber als auch nachts. Um schwierige Zeiten besser zu verkraften, kann unterstützend die Heilpflanze Passiflora zur Beruhigung eingesetzt werden. Unter Umständen sollte therapeutische Hilfe in Anspruch genommen werden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Die ganze Nacht wach, weil innere Unruhe den Schlaf raubt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schlafstörungen durch innere Unruhe

Wenn Probleme, Sorgen und Konflikte den Tag beherrschen fällt es schwer abends abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Die innere Unruhe mindert die Einschlafbereitschaft und Schlafqualität. Der Schlaf ist unruhig und wird durch Aufwachphasen unterbrochen.Schlafstörungen sind die Folge.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Wechseljahre können Frauen beunruhigen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Wechseljahre bringen Frauen aus der Ruhe – sowohl körperlich als auch seelisch!

Frauen empfinden die Wechseljahre häufig als beunruhigend. Nicht nur der Körper verändert sich, sondern manchmal auch zeitgleich die Lebenssituation durch Änderungen im Privat- oder Berufsleben. Typische Beschwerden sind Verstimmungen, Reizbarkeit, nervöse Unruhe und Schlafstörungen. Interessante Studienergebnisse zu Passiflora zeigen positive Effekte bei nervöser Unruhe …  

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Gelassen bleiben

Leichter abschalten

Sanft beruhigen

Tipps unruhiger Schlaf

Tipps Wechseljahre

Innere Unruhe bekämpfen – Was tun?

Wenn Sie die Symptome von innerer Unruhe und Nervosität bei sich entdecken, sollten Sie handeln! Dabei treten nicht alle Beschwerden gleichzeitig und bei jedem Menschen auf. Jeder reagiert unterschiedlich und individuell. Aber zum Glück gibt es Mittel und Wege die Rastlosigkeit, Reizbarkeit und Nervosität zu lindern.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hier erfahren Sie, wie Sie zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen können!

Ruhe jetzt!

Ein bewährtes pflanzliches Mittel gegen innere Unruhe ist die Passionsblume (lat. Passiflora incarnata):

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

mehr zur Wirkung der Passionsblume